Zum Inhalt springen

7. Mai 2022: Regenbogenbank für Burgwedel

Die SPD Burgwedel informierte und diskutierte am Mittwoch (20.4.2022) im Amtshof in Großburgwedel gemeinsam mit dem Verein EinzigArtig aus der Wedemark zum Thema "Divers in Burgwedel – von CIS bis LGBT*IQ". Der aufschlussreiche Impulsvortrag und die angeregte Diskussion haben dazu beigetragen viele Fragen, die die Anwesenden auf dem Herzen hatten, zu beantworten und einen Überblick der vielfältigen Begrifflichkeiten zu gewinnen.
Anne-Kathrin Kracke und Daniel Diedrich der Freiwilligenagentur Wedemark haben zahlreiche Möglichkeiten aufgezeigt, dieses Thema in Burgwedel sensibel aufzugreifen.

Ein erster Schritt kann die Regenbogenbank sein, die die beiden Wedemärkermitgebracht hatten. Die Bank ist ein Symbol gegen Rassismus und Diskriminierung und konnte über Spenden für die Stadt erworben werden. Die Bank kann nun perspektivisch im neuen Zugangsbereich zum Jugendzentrum in der ehemaligen Albert-Schweitzer-Schule aufgestellt werden.

Regenbogenbank Foto: Privat
v.l.n.r.: Anne-Kathrin Kracke, Daniel Diedrich (Freiwilligenagentur Wedemark und Verein EinzigArtig) und Susanne Dannhauer (SPD Burgwedel)

Vorherige Meldung: Divers in Burgwedel - von „Cis“ und „LGBTIQ“

Nächste Meldung: SPD Burgwedel lädt zum Stammtisch ein

Alle Meldungen