Zum Inhalt springen

15. Februar 2021: SPD diskutiert: Medienkompetenz für Jugendliche - Verstehen statt verbieten

Die SPD Burgwedel lädt alle Interessierten zu einer Online-Veranstaltung zum Thema „Medienkompetenz für Jugendliche - Verstehen statt verbieten“ am Montag, 1. März 2021, um 18 Uhr per Zoom ein. Dorothee Wiegand, Redakteurin des Magazins für Computertechnik c´t, berichtet in ihrem Impuls-Vortrag über spannende Projekte für den Unterricht und über kostenlose Online-Spiele, die über Fake News informieren - über ihre Entstehung und Wirkung und darüber, wie man sie erkennt.

In der Diskussion soll über den verantwortungsvollen Umgang mit Smartphones und die sichere Nutzung des Internets sowie Social-Media-Plattformen gesprochen werden.

Das Handy hat eine enorme Bedeutung für Jugendliche – es ist der heiße Draht zu Freunden, das Fotoalbum, die Spielkonsole, die Kamera und vieles mehr. Mit Fragen nach Nutzungsdauer, Netiquette, Altersvorgaben von Spielen sorgt der Umgang der Jugendlichen mit dem Smartphone immer wieder für Diskussionen.

Die Teilnahme ist über das Programm Zoom möglich. Per E-Mail an karin.beckmann@kabelmail.de können sich Interessierte anmelden. Sie erhalten dann den Link zur Teilnahme an der Veranstaltung. Auch eine telefonische Einwahl ist möglich.

Die SPD Burgwedel veranstaltet in loser Folge Diskussionsabende. Nach der ersten gelungenen Online-Veranstaltung „Digitale Schule“ wird die Veranstaltungsreihe fortgesetzt.

Vorherige Meldung: SPD Burgwedel: Online-Diskussion über Digitalisierung an Schulen

Nächste Meldung: Verstehen statt verbieten - Medienkompetenz für Jugendliche

Alle Meldungen