Zum Inhalt springen
Bedri Foto: SPD Burgwedel

17. Oktober 2023: Mandatsverzicht von Bedri Özdemir

Der Ratsherr Bedri Özdemir hat mit Bekanntmachung im Rat der Stadt Burgwedel am 12.10.2023 sein Ratsmandat niedergelegt. Nachrücken wird Florian Wenker.

Der Ratsherr Bedri Özdemir hat mit Bekanntmachung im Rat der Stadt Burgwedel am 12.10.2023 sein Ratsmandat niedergelegt. Die SPD-Fraktion sowie der gesamt Ortsverein bedanken sich für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik unserer Stadt.

Nachrücken für Özdemir wird Florian Wenker. Der bereits frühere Ratsherr : "Ich freue mich auf diese Aufgabe und werde mich bestmöglich einbringen, um Burgwedel generell, aber besonders in Bezug auf Feuerwehrthemen zu stärken."

Das mit dem Mandatsverzicht von Özdemir damit vakante Amt des ehrenamtlichen stellvertretenden Bürgermeister wird der SPD-Fraktionsvorsitzende und Ortsbürgermeister von Engensen Joachim Lücke mit der Wahl im Rat der Stadt Burgwedel vom 12.10.2023 übernehmen. In den Verwaltungsausschuss wird für die SPD-Fraktion Ratsfrau Susanne Dannhauer nachrücken. Zudem wird es einige Wechsel in der Besetzung von Ausschüssen geben.

Fraktionsvorsitzender Joachim Lücke über den Mandatsverzicht von Bedri Özdemir: "Wir bedauern diesen Schritt sehr, aber respektieren vollauf seine Entscheidung. Mit Florian Wenker haben wir einen engagierten Nachrücker gefunden. Herr Wenker hatte bereits von 2014 bis 2016 ein Ratsmandat im Rat der Stadt Burgwedel sowie im Ortsrat Großburgwedel. Er kennt die Abläufe und Akteure in der Kommunalpolitik der Stadt sehr gut und wird sich daher sehr schnell und gut in die Fraktion und Gruppe einbringen können."

Vorherige Meldung: KRH Klinikum Burgwedel bleibt am Standort Burgwedel und wird neu gebaut!

Nächste Meldung: Tim Wook: Politische Liste für demokratische Teilhabe, Regionalentwicklung und ein sicheres Niedersachsen beschlossen

Alle Meldungen